Eine-Welt-Kreis St. Regina

Bereits seit 1993 besteht der Eine-Welt-Kreis St. Regina, der sich für Fairen Handel und eine gerechte Welt einsetzt. Wir sind 10 Erwachsene, die sich monatlich nach Bedarf dienstags um 20 Uhr in der Alten Küsterei treffen.

 

Aktivitäten

Wir unterstützen  Pater Sojan in Indien. Er leitet die  Mandya Mission in Südindien - eine Einrichtung für geistig Behinderte. Dort gibt es neben einem Therapie- und Untersuchungszentrum auch eine Sonderschule sowie ein Berufsförderungszentrum. Von der Gemeinde erhalten wir die Taufkollekten, die wir zu 100% an Pater Sojan weiterleiten.

 

Politisches Engagement

2018 haben wir den Bürgerantrag „Drensteinfurt soll Stadt des fairen Handels werden“ auf den Weg gebracht. Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag einstimmig im Stadtrat angenommen wurde. Im Februar 2020 erhielt die Stadt die Zusage und kann sich nach der Zertifizierungsfeier offiziell Fair Trade Town nennen.  Die Fair-Trade-Bewegung ist eine weltweite Bürgerbewegung, die sich für gerechte Handels- und Produktionsstrukturen einsetzt und die auf lokaler Ebene Menschen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft vernetzt.

 

Desweiteren beteiligen wir uns aktiv bei der Fairen Woche (2020 vom 11. – 25. September), indem wir ein Faires Frühstück organisieren und auf diesem Wege auch die Bürgerinnen und Bürger informieren.

 

Wir machen mit  bei der Woche der Goldhandys der Aktion Schutzengel. Hier sammeln wir ausgediente Handys um Familien in Not zu unterstützen. Insgesamt sind schon über 400 Handys weitergleitet worden.

 

Engagement in der Gemeinde

In der Fastenzeit bieten wir an einem Sonntag ein kostenloses Mittagessen an, das großen Anklang in unserer Gemeinde findet. Hier gibt es immer die südamerikanische Gemüsesuppe Locro sowie Nudeln mit Tomatensauce für Kinder. Jeder ist herzlich willkommen. Der Erlös aus Spenden fließt  in das Behindertenprojekt von Pater Sojan in Indien.

 

Im Advent backen wir selber in großen Mengen circa 12 verschiedene Sorten Plätzchen, die wir in Tütchen abgepackt am 1. und 3. Adventwochenende in der Kirche verkaufen. Sie finden oft bereits vor der Messe ihre Abnehmer/-innen und der Erlös ist ebenfalls für Pater Sojan bestimmt.

 

Über Mitarbeit und Unterstützung jeder Art freuen wir uns!

Sprechen Sie uns gerne an!