"Kirche und Kino": Nächster Filmabend am 16. Oktober

In der Reihe "Kirche und Kino" zeigen wir am Freitag, 16. Oktober, um 20 Uhr im Pfarrzentrum Rinkerode (St.-Pankratius-Kirchplatz 4) einen französischen Film. Pastor Schlummer lädt zum Nachgespräch ein. Der Eintritt ist frei. 

Im Mittelpunkt des Films steht Francois, ein junger und ambitionierter Lehrer an Vorortschule in Paris. In diesem sozialen Brennpunkt stammen die meisten seiner Schüler aus Einwandererfamilien. Während einiger seiner Kollegen schon lange aufgegeben haben versucht Francois mit enormen Engagement, den Schülern wenigstens ein Minimum an Wissen und sozialen Werten beizubringen. Francois stellt sich ihren Wortgefechten mit viel Geduld. Obwohl die Schüler ihn provozieren und aus der Fassung bringen wollen, kämpft er unermüdlich gegen die Aggressivität und Leistungsverweigerung der Jugendlichen. Die Verfilmung des auf Sachbuches von François Bégaudeau zeigt semidokumentarisch den Französisch-Unterricht in einer durchschnittlichen, das heißt kulturell heterogenen Pariser Mittelstufen-Klasse. Die atemlose Erzählweise des Films veranschaulicht den Druck, der auf Lehrern wie Schülern lastet.