Erstkommunionvorbereitung 2021 beginnt erst im Februar

Wegen des Shutdowns kann die Kommunionvorbereitung für die Kommunionkinder des Jahrgangs 2021 voraussichtlich erst im Februar  beginnen. Alle Kinder und Eltern des Kommunionjahrgangs haben per Mail folgendes Schreiben bekommen:

 

Drensteinfurt, 12.01.2021

 

Liebe Eltern der Kommunionkinder des Jahrgangs 2021!

 

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Jahr 2021 und hoffen, dass Sie die Zeit, wo unser Land sich im Lock-Down befindet trotz aller Herausforderungen, die damit verbunden sind so bewältigen können, dass es gut für Ihre Familien wird.

 

Wir freuen uns, dass Sie Ihre Kinder zur Erstkommunion angemeldet haben. Auch wir  als Pfarrgemeinde haben uns den Richtlinien des Landes NRW und den Ausführungsbestimmungen des Bistums Münster anzupassen. Das bedeutet konkret, dass wir im Januar nicht mit der Katechese beginnen werden können.

 

Unser voraussichtlich erstes Treffen wird dann in der Woche ab dem 1. Februar 2021 stattfinden, so wie Sie es in unserem vorherigen Anschreiben aufgelistet finden. Wir bitten Sie, die Karnevalswoche zusätzlich für die Katechese freizuhalten, da wir davon ausgehen, dass auch Karnevalsfeiern in diesem Jahr nicht stattfinden werden.

 

Das heißt auch für die Karnevalswoche:

 

Die Walstedder  Kommunionkinder plus 1 Erwachsener treffen sich in den angegebenen Gruppen jeweils am Dienstag um 16.15 Uhr und um 17.15 Uhr in der St. Lambertus Kirche.

Die Drensteinfurter Kommunionkinder plus 1 Erwachsener treffen sich in den angegebenen Gruppen jeweils am Mittwoch um 16.15 Uhr und um 17.15 Uhr in der St. Regina Kirche.

Die Rinkeroder Kommunionkinder plus 1 Erwachsener treffen sich in den angegeben Gruppen jeweils am Donnerstag um 16.15 Uhr und um 17.15 Uhr in der St. Pankratius Kirche.

 

Bitte denken Sie daran, dass sowohl die Kinder wie auch die Erwachsenen einen Mund-Nasen-Schutz in unseren Kirchen tragen und alle angegebenen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einhalten. In den Kirchen sind jeweils die Sitzplätze mit einem grünen Punkt markiert. An den ausgewiesenen Plätzen finden Sie die Ausdrucke, die Sie bitte ausfüllen, um die Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten.

 

Unsere Kirchen bleiben bis 17 Uhr geöffnet! Vielleicht können Sie die Zeit auch nutzen, zusammen mit Ihrem Kind zur Ruhe zu kommen, das Angebot zum persönlichen Gebet wahrzunehmen, eine Kerze zu entzünden, alles das, was Sie in diesen schwierigen Zeiten beschäftigt vor Gott zu tragen und das Vaterunser mit Ihrem Kind  gemeinsam zu beten. Gebetstexte und das Gotteslob liegen in den Kirchen aus.

 

So hoffen wir, dass wir jetzt unter Einhaltung der angeordneten Maßnahmen alle dazu beitragen können, diese Pandemie in den Griff zu bekommen!

 

Bleiben Sie zuversichtlich, liebe Grüße auch im Namen des Leitungsteams!

  

 

Mechthild Döbbe, Pastoralreferentin                         Jörg Schlummer, Pfarrer