Digitaler ökumenischer Kirchentag: 13.-16.5.

Vom 13. bis 16. Mai ist der 3. Ökumenische Kirchentag.  Coronabedingt wird er digital und dezentral stattfinden. Das bedeutet: digitales Programm vom 13.–16. Mai mit Gottesdiensten, Diskussionen und Kultur aus Frankfurt am Main und zugleich die Einladung überall in Deutschland, also auch in unserem Bistum, gemeinsam zu feiern. 

Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt über die Webseite www.oekt.de.
 

ÖKT digital

Im Fokus des digitalen Programms steht der Samstag, 15. Mai mit dem ÖKT-Studio – zehn Stunden zu zehn Schwerpunkten – im Live-Stream von 9 Uhr bis 19 Uhr. 
Dazu kommen vertiefende Veranstaltungen und ein digitaler Begegnungsort

Am Donnerstag, 13. Mai wird um 10 Uhr ein Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt gefeiert, und der Schlussgottesdienst ist am Sonntag, 16. Mai ebenfalls um 10 Uhr. Beide Gottesdienste werden auf www.oekt.de gestreamt. Der Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt wird zudem live im Ersten übertragen, der Schlussgottesdienst live im ZDF.

Ebenfalls live im ZDF wird am Samstag, 15. Mai, um 11 Uhr, eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Abschied in Würde – Verantwortung und Schutz am Lebensende" gesendet. 

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf www.oekt.de/programm.

 

ÖKT dezentral

Zudem sind Menschen in Gemeinden, Vereinen und Verbänden, auch in unserem Bistum, eingeladen, den ÖKT bei sich im Ort mitzufeiern und Angebote zur ökumenischen Begegnung eigenständig zu planen.
Ein besonderer Höhepunkt können dabei die ökumenisch vorbereiteten Gottesdienste „Kommt und seht“ am Samstagabend sein. Weitere Informationen, Materialien etc. finden sich auf: ​www.oekt.de/feiern

 

Der ÖKT steht unter dem Leitwort „schaut hin“ (Mk 6,38). Die Veranstalter betonen, dass gerade in Krisenzeiten der Blick auf unsere gemeinsame christliche Verantwortung für unsere Welt und unser Zusammenleben geschärft werden soll. Der 3. ÖKT möchte denen eine Plattform geben, die ernsthaft darum ringen, unsere demokratische Grundordnung, ein friedliches Miteinander und unsere ökologischen Lebensgrundlagen zu bewahren.