Corona-Auflagen für die Pfarrheime und Gruppen ab 2.11.

Der Generalvikar des Bistums Münster hat mit seinem Schreiben vom 2.11.20 die Bedingungen erläutert unter denen Gruppen sich weiter treffen können und welche Veranstaltungen ausfallen müssen. Lesen Sie dazu das Schreiben.

 

Gremiensitzungen (Kirchenvorstand, Pfarreirat, Vereinsvorstände, Stiftungsvorstände, Kreuzbund) sind genauso erlaubt, wie Glaubens-, Bibel- oder Gebetstreffen. Katechesetreffen und Messdienerübungsstunden sind erlaubt (bis zu 20 Personen). Desweiteren sind auch Messdienergruppentreffen erlaubt, wenn nicht mehr als 10 Personen zusammen kommen.

 

Büchereien dürfen geöffnet bleiben.

 

Versammlungen über 20 Personen, Chorproben, Konzerte, Elternabende, Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten der Gruppen  sind bis zum 30.11.20 nicht erlaubt. 

 

Da die Abstände eingehalten werden müssen. ist eine Höchstebelegung der Räume in den Pfarrheimen in jedem Raum durch einen Aushang angegeben: 

Im Pfarrsaal in Drensteinfurt: 24 Personen.

Im Saal des Pfarrzentrum Rinkerode: 30 Personen

Im Saal des Pfarrheims Walstedde: 14 Personen. 

 

Im Pfarrheim sind dei Hygienevorschriften und Abstandsregeln, das Lüften und die Rückverfolgbarkeit über Formulare einzuhalten, zudem ist ein Mundschutz zu tragen.